Gesundheitstrends kommen und gehen, aber ihr Effekt kann ein Leben lang anhalten! Zumindest ist das beim derzeitigen großen Trend der Fall: Matcha! Du hast wahrscheinlich schon mal davon gehört oder die grünen Getränke überall in den sozialen Medien gesehen, aber weißt du eigentlich, was dieses Grünteepulver wirklich ist? Wir werden dir hier alles über das Superfood erzählen und warum es gut für dich ist, in dein Lieblingscafé zu gehen und dir einen Matcha Latte zu holen.

Was ist Matcha?

Einfach ausgedrückt ist Matcha gemahlenes Grünteepulver voller großartiger Nährstoffe. Er stammt aus China und wurde im 9. Jahrhundert wegen seiner vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften zu medizinischen Zwecken verwendet. Im späten 12. Jahrhundert entdeckten buddhistische Mönche aus Japan die Reichhaltigkeit des Matcha wieder, woraufhin sich das Land dem Anbau des smaragdgrünen Superfoods verschrieb. Im Gegensatz zu anderen Teesorten werden die jungen Blätter nach der Ernte gedämpft, um Oxidation zu vermeiden und Nährstoffe zu erhalten.

Wozu ist es gut?

Einige der Vitamine im Matcha sind L-Theanin, Vitamin A, ein Vitamin-B-Komplex, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin K, Spurenelemente, Polyphenol, Catechin und Chlorophyll, um nur ein paar zu nennen. Gemischt mit den Antioxidantien im Matcha haben sie folgende Wirkungen:

Stoffwechsel-Boost, der die Energie erhöht und Kalorien verbrennt

Aufgrund seiner energetisierenden Eigenschaften hilft dir dieser Boost, deinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Ein gesunder Stoffwechsel hilft dabei, Nahrung zu verdauen und Fett zu verbrennen. Das Powerhouse namens Matcha-Pulver unterstützt die Gewichtsabnahme, erhöht deine Energie und ist ein schmackhaftes Getränk, ohne zusätzlicher Ballast zu sein.

Anti-Aging und Detox

Wusstest du, dass eine Tasse Matcha so viel für deine Gesundheit bewirken kann wie zehn Tassen frisch gebrühter grüner Tee? Das liegt daran, dass grüner Tee aus losen Blättern gebrüht wird, aus denen man allein mit heißem Wasser schwieriger Vitamine extrahieren kann. Antioxidantien sind wichtig für die Gesundheit deines Blutes und halten den Körper jung, indem sie dem Blut den nötigen Sauerstoff zukommen lassen. Die Enzyme helfen dabei, Effekte von UV-Strahlen zu bekämpfen, die die Haut angreifen – das erklärt, warum so viele diesen Drink für die Quelle ewiger Jugend halten.

Beruhigende Wirkung

Falls du dich fragst, ob Matcha dich wirklich beruhigen und gleichzeitig deine Energie in Schwung bringen kann: ja, kann er! Das funktioniert aufgrund der hohen Dosis an L-Theanin, welches die Produktion von Alphawellen im Gehirn unterstützt, die wiederum entspannen, ohne dich müde zu machen. Aus diesem Grund ist Matcha so beliebt bei chinesischen Daoisten und japanischen Buddhisten, die ihn zur Meditation verwenden.

Erinnerungs- und Stimmungsboost

L-Theanin ist nicht nur gut darin, das Gehirn zu entspannen, es erhöht auch deine Dopamin- und Serotoninspiegel, die im Zusammenhang mit guter Laune stehen. Ein Stimmungsaufschwung führt zu besserer Konzentration, was wiederum dem Erinnerungsvermögen zugute kommt. Matcha verbessert also deine Stimmung, ohne dass du aufgekratzt bist.

Unterstützt das Immunsystem

Die richtigen Vitamine zu erhalten ist schwer für Leute, die immer unterwegs sind, und bei der Zahl an Bakterien, mit denen wir täglich in Kontakt kommen, kann unsere Umgebung das Immunsystem ziemlich beanspruchen. Matcha liefert eine hohe Dosis an Nährstoffen, vor allem Antioxidantien, die einfach aufzunehmen sind und direkt dem Immunsystem zugute kommen. Anstatt Tabletten zu schlucken kann eine Tasse Matcha deinem Immunsystem helfen, ungefilterte Nährstoffe zu erhalten, die dafür sorgen, dass es stark bleibt sowie Bakterien bekämpft und Infektionen verhindert.

Senkt den Cholesterinspiegel und verbessert den Herzkreislauf

Die Herzgesundheit wird stark von Cholesterin beeinflusst, also ist es besser, einen niedrigen Cholesterinspiegel zu haben. Antioxidantien helfen dabei, den Blutzucker im Zaum zu halten und bekämpft Krebszellen. Da er das schlechte Cholesterin (LDL) verringert und das gute Cholesterin (HDL) erhöht, senkt Matcha das Risiko einer Herzerkrankung!

Wie kann ich Matcha in mein Leben einbauen?

Das großartige an Matcha ist, dass es in Pulverform verkauft wird und so in viele verschiedene Gerichte integriert werden kann. Von Smoothies, Kuchen und Pudding bis hin zu Crêpes, Gesichtsmasken und natürlich Latte kann Matcha-Pulver grüne Großartigkeit zu so ziemlich allem hinzufügen. Er mag einen starken Geschmack haben, doch dieser kann bei Bedarf mit ein wenig Zucker abgemildert werden. Wer allerdings an starken Allergien leidet oder schwanger ist, sollte vor dem Konsum von Matcha zuerst den Arzt befragen, da er viel Koffein enthält.

Wenn du Matcha Latte machst, siebe zuerst das Matcha-Pulver in deine Tasse, bevor du Wasser oder Milch hinzufügst. Stelle sicher, dass das Wasser oder die Milch kocht und das Verhältnis von Flüssigkeit zu Pulver deinem Geschmack entspricht, was ein paar Versuche brauchen kann. Die empfohlene Menge Flüssigkeit pro Teelöffel Pulver beträgt 85 ml. Sobald alles vermischt ist, rühre es noch einmal mit einem Holzlöffel durch – traditionell wird dazu ein kleiner „Chasen“ genannter Besen verwendet, mit dem man im Zickzack rührt, bis alles schaumig ist. Wenn du keinen Chasen besitzt, kannst du auch einen Schneebesen oder Teelöffel benutzen, das ändert nichts am Geschmack. Auch wenn das ganze dann nicht so schaumig sein sollte, machen der Geschmack und die gesunden Aspekte das wieder wett!

 

Wo bekomme ich Matcha?

Seit seiner gestiegenen  Beliebtheit in den letzten paar Jahren kann man Matcha in vielen Läden bekommen. Egal ob Supermarkt, Cafés oder online, viele Orte führen ihn. Wenn du nach einem schnellen Weg suchst, an diesen großartig gesunden Tee zu kommen, schaue einfach in die Lebensmittel- oder Gesundheitskategorien auf Dubli.com. Wenn du über Dubli.com einkaufst, shoppst du nicht nur smart, sondern ernährst dich auch smart.

0