Ist dein Sommer so romantisch, wie er laut all den Liedern sein sollte? Oder siehst du nur rissige Haut, trockene Haare und Sonnenbrand auf der Nase? Manche der Dinge, die der Sommer mit sich bringt, werden nicht in Liedern besungen, sondern betrauert. Aber halte dich fest – diesen Sommer haben wir für dich ausführlich getestete Hausmittel, die dich in einem hydrierten Stück durch die sonnigen Tage des Sommers bringen.

 

Es gibt ein Hausmittelchen für jedes sonnige Problem

 

Sonnenbrand:

Dein Tag am Stand, Nachmittagsspaziergang oder Cocktail(s) am Pool haben deine Haut von sonnengeküsst in sonnenverbrannt verwandelt.

Hilfsmittel: Kühler, cremiger Joghurt. Reibe fettreduzierten Joghurt mit einem Tuch auf die Verbrennung – Rücken, Brust, Gesicht, Oberschenkel, Schultern, Bauch, überall. Die Kälte des Joghurts lindert die Schmerzen und hinterlässt eine Schicht aus Kulturen und Protein, die deine Haut aufnehmen kann, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Wasche ihn nach 10 Minuten mit lauwarmen Wasser ab. Trage neuen Joghurt so oft wie möglich für die nächsten zwei Tage auf.

Trockenes Haar:

Die Sonne scheint, Wellen rollen gegen den Strand und kaputtes Haar flattert im Wind. Dem kannst du ein Ende setzen, ohne deine Haare komplett abzurasieren.

Hilfsmittel: Eine Kur aus Curry und Kokos, am besten angewendet vor dem Schlafengehen. Mische sechs Curryblätter mit zwei Esslöffeln Kokosöl und erwärme alles für zwei Minuten in der Mikrowelle. Sobald alles nach dem Erwärmen wieder auf eine lauwarme Temperatur abgekühlt ist, massiere es in deine Kopfhaut ein und wickle ein feuchtes Handtuch um deine Haare. Wasche alles nach 15 Minuten wieder aus. Wasche am Morgen nach der Behandlung deine Haare ganz normal mit Shampoo und Conditioner. Dieses Hilfsmittel kann so oft angewendet werden, wie du willst, aber ein- bis zweimal pro Woche reicht aus.

Hitzeausschlag:

Tanzt du durch den Sommer? Nicht doch, du versuchst nur, den Schmerz zu lindern! Schweiß und verstopfe Poren führen zu Hitzeausschlag – meist an den Hüften, dem Hals, den Oberschenkeln und dem Rücken – die Gegenden die du am meisten „bedeckt“ hältst. Zeit, etwas Linderung zu erfahren.

Hilfsmittel: Eine Behandlung aus Kurkuma und Honig. Mische einen Esslöffel Kurkuma mit ca. 60 ml Honig und trage dies direkt auf den Ausschlag auf. Das Kurkuma entfernt die Toxine aus der Haut während der Honig die Entzündung lindert. Wasche die Mischung nach 15 Minuten ab. Täglich wiederholen.

Pusteln:

Fühlt sich dein Körper an wie ein Flickenteppich? Er braucht Wasser und deine Füße haben sich entschlossen, es zu horten – genau da, wo die Schuhe an deinen Zehen reiben.

 

Hilfsmittel: Eine Behandlung mit Teebaumöl. Teebaumöl hat antimykotische Eigenschaften, die deine Fühe effektiv säubern und heilen. Wasche die Stelle mit den Pusteln und trockne sie ab. Trage das Teebaumöl auf und lasse es auf der Stelle. Es muss nicht abgewaschen werden, da deine Haut es aufnimmt. Tu dies vier Mal am Tag, bis sich die Pusteln lindern.

Juckende Insektenstiche:

Offenbar hat dich der Sommer zum Leckerbissen gemacht.

 

Heilmittel: Apfelweinessig. Fülle 125ml warmes Wasser und 125ml Apfelweinessig in ein Gefäß. Mische dies und trage die Flüssigkeit mit einem Wattebausch auf den Stich auf. Die Haut nimmt die Flüssigkeit auf, also musst du sie nicht abwaschen. Der Essig  beseitigt die leichte Infektion der Haut.

Die Haarfarbe schützen:

Ist dein leuchtendes Rot zu einem rostigen Orange geworden? Goldenes Blond wird zu ausgewaschenem Gelb? In der Sonne und am Pool wird deine Haarfarbe schwächer, weil die chemischen Zusammensetzungen aufgebrochen werden. Hier kommt das Hausmittel!

Heilmittel: Benutze ab und zu Backpulver anstatt Shampoo. Dazu mixt du einen Esslöffel Backpulver mit 230ml Wasser. Einmal aufgelöst, kämme die Mixtur durch dein Haar.

Geschwollene Augen:

Müde, heiß oder frustriert, geschwollene Augen treffen jeden.

Heilmittel: Gurkenscheiben werden dich retten. Schneide eine gekühlte Gurke in Scheiben und lege für 20 Minuten eine Scheibe auf jedes Auge. Es gibt einen Grund, weshalb Gurkenscheiben in Filmen immer die Schwellungen verringern.

Athletenfuß:

Egal, ob du am perfekten Beach-Body gearbeitet hast oder wegen des unsagbar heißen Wetters in deinen Schuhen schwitzt, deine Füße sind wahrscheinlich trocken und pellen sich.

Heilmittel: Fußpilzbekämpfende Kulturen. Benutze einen Tupfer und trage damit kühlen, fettreduzierten Joghurt auf die infizierte Stelle auf. Alternativ kannst du deine Füße für 15-20 Minuten in kaltem Tee baden und sie danach gründlich abtrocknen. Ziehe so oft wie möglich deine Schuhe und Socken aus und erlaube deinen Füßen, zu „atmen“ und trocken zu bleiben.

Badeotitis:

Das Wasser ist zu dieser Zeit des Jahres so erfrischend. Wir haben gesagt DAS WASSER IST ZU DIESER ZEIT DES JAHRES SO ERFRISCHEND. Sorry – du hast ein Schwimmerohr, kein Schwimmerauge.

Heilmittel: Essiglösung. Mische 5 ml Weißweinessig mit 5ml Wundbenzin. Benutze eine Plastikspritze und träufle zwei bis drei Tropfen in das infizierte Ohr. Halte das infizierte Ohr nach oben, bis die Mixtur den Gehörgang erreicht hat, dann setzte dich hin und und schüttle dein Ohr, um Reste der Flüssigkeit loszuwerden. Alternativ kannst du auch den Saft einer kleinen, erwärmten und dann abgekühlten Zwiebel in dein Ohr pressen. Dieses Hausmittel ist wie die meisten anderen auch ayurvedisch. Suchst du nach einem ayurvedischen Rückzugsort? Buche deine Reisen mit Dubli.com, um Rabatte zu erhalten und mit jedem Einkauf Cash Back zu verdienen.

Kopfschmerzen von der Hitze:

Meinst du das wortwörtlich, wenn du sagt, du bekommst von der ganzen Hitze Kopfschmerzen?

Heilmittel: Minze und Koriander. Zerkleinere die Minz- und Korianderblätter, und gib diese in Wasser. Wenn sich das Wasser mit der Essenz aus den Blättern gefüllt hat, reibe die Flüssigkeit auf deinen Kopf. Der Geruch kann dir auch beim Einschlafen helfen, also versuche es vor dem Zubettgehen für einen besonders erholsamen Schlaf.

 

Bei all der Schwimmerei, die du im Sommer machst, hoffen wir, dass du den perfekt passenden Badeanzug besitzt! Wenn nicht, kann dir Dubli.com helfen, den besten zu finden. Schau dir die besten Badeanzüge der Saison an.

 

Sommergrippe:

“Es ist nicht kalt, wieso hab ich eine?!”, hast du dich sicher schon einmal frustriert selbst angegrummelt.

Heilmittel: Wieder einmal ist Koriander der Held in der Not! Mische einen Esslöffel Koriander mit einem halben Teelöffel Zimt in einer Tasse kalter Milch zusammen – Ziegenmilch wäre perfekt, aufgrund seines hohen Proteinlevels, aber mit Kuhmilch wirst du dich auch im Nu besser fühlen.

Bonus-Tipp: Das ultimative Heilmittel ist Aloe Vera

Aloe Vera (als Pflanze, Serum oder Gel) – bewahre sie im Kühlschrank auf und wenn du es eilig hast, kannst du sie ganz einfach auf deinen Sonnenbrand, die Pusteln oder Stiche auftragen. Bis zu die Möglichkeit zu richtiger Behandlung hast.

 

Es ist Sommerzeit und das Wetter ist toll. Genieße es, so viel du kannst, und lasse dich von der Natur behandeln. Und wenn du raus gehst, vergiss nicht deinen Hut und deine Tasche voller Sommerdinge. Diese Jahreszeit steckt voller sonniger Überraschungen, und Online-Shopping wird noch viel besser.

 

Originaleintrag auf Englisch:
Summer Body Dramas and How to Deal with Them

0